Abd A. Masoud                

Der Taucher“
D
er Sprung ins Wasser mit dem Kopf voran
2014
Drahtgeflecht
www.rearte-gallery.at

 

Die Skulptur „der Taucher“ will eine Bewegung ausdrücken, die man mit Wasser, mit Lebensfreude verbindet, passend in eine Thermenregion.

 

Bei dieser Figur verwendet Abd A. Masoud jene drei Elemente, die er für seine Arbeiten bevorzugt gebraucht: Holz, Kalligraphie und Draht. All diese Elemente zusammengefügt ergeben die hier präsentierte Plastik. Auch wenn der Betrachter Holz und Kalligraphie nicht eindeutig erkennen kann – sie sind vorhanden.

 

Für den Korpus des Köpflers wurde Holz als Grundkonstruktion verwendet, um der Skulptur seine Form und Stabilität zu verleihen. Die gesamte Skulptur-Oberfläche (Haut) wurde mit einem Text in Arabischer Schrift tätowiert. Dieser Text erzählt die Geschichte aber auch die verwendeten Rituale in der Hamam-Zeremonie, der alten arabischen Badekultur.

Wie auch in anderen Arbeiten verwischt Abd A. Masoud Schriftbilder, Texte werden nicht lesbar, der tätowierte Text auf der Oberfläche dieser Skulptur wird unter dem Drahtgeflecht fast unsichtbar, lesbar nur mehr auf Fotos, die die Entstehung der Skulptur dokumentieren.

Abd A. Masoud meint, dass gerade dieser Text passend ist zu einem Ort wo Wasser, Baden, heiße Quellen allgegenwärtig sind.

 

Der Draht gibt der Skulptur seine Schwerelosigkeit, der Moment des Fliegens bevor man ins Wasser eintaucht. Strukturen wachsen durch Verarbeitung etlicher Meter Stahldraht zu einem Ganzen zusammen. Das ungewöhnliche mit Draht verflochtene, verknotete, reliefartigen Objekt vermittelt Leichtigkeit durch seine Form, erscheint wie eine schwebende Illustrationen.

 

Der Sprung ins Wasser mit dem Kopf voran - eine Bewegung, die man mit Wasser, mit Lebensfreude verbindet.


www.rearte-gallery.at